Zurück aus dem Sommerschlaf

Ruhig war es die letzten Wochen und Monate. Aber gut, will man sich in jedem Gerücht ergehen? Eher nicht. Daher war hier mehr oder minder Funkstille. Jetzt geht es aber endlich wieder los! Am Samstag das erste Pflichtspiel der Saison und dann gleich ein richtiger Brocken.

„Bestes Los“ und „tolles Derby“ – so nennt es Ralf Rangnick, war sich aber selber am Monatg noch nicht ganz sicher, wie er genau nach Dresden kommen wird. Kann man verstehen, so einen auffälligen Porsche mit L – RB am Kennzeichen könnte auch der letzte Dynamofan erkennen und mal eben traktieren.

Es wird auf jeden Fall ein hitziges Spiel, sowohl auf als auch neben dem Rasen. Dazu muss man vermutlich kein Prophet sein. Und dass eine gewisse Unsicherheit bei den Anhängern des Rasenballs vorhanden ist, lässt sich gut daran erkennen, dass trotz des ersten Pflichtspiels und trotz der Nähe zu Leipzig der Gästeblock nicht ausverkauft ist. Schade, aber auch verständlich.

Wie es um ein Weiterkommen steht, ist ein wenig unklar. Dresden hat bereits zwei Partien in der 2. Bundesliga gespielt, die Abläufe dürften also schon etwas besser sitzen. Bei RB hingegen sahen die letzten Testspiele noch nach Luft nach oben aus. Es könnte also durchaus knifflig werden.

Denken wir aber an Osnabrück: Leipzig kann auch durchaus ohne Sieg weiterkommen. Und vermutlich ist das die größte Angst der Dynamo-Vereinsführung. Daher hatte man im Vorfeld RB vorgeschlagen, erst am Spieltag mit neutralem Bus und über einen alternativen Eingang anzureisen, was der Verein aber zu Recht abgelehnt hat. Wenn das die Mitgliederbestimmung ist, die so gefordert wird, verzichte ich gern drauf. Angst davor haben zu müssen, dass die eigenen Fans so viel Mist bauen, ist nicht wünschenswert.

Sind wir also gespannt, was am Samstag im und um das Spiel herum passiert und hoffen auf ein friedliches Pokalspiel und einen Sieg der Rasenballer. Die Saison ist eröffnet!

ABOUT THE AUTHOR: vonStein

Macht Fotos, lebt in Leipzig, redet wirr und mittlerweile auch über Fußball. Igitt!

Kommentar verfassen