Stadtderby: RB Leipzig Frauen gewinnen 4:0 gegen Eintracht Leipzig-Süd

Regionalliga: RB Leipzig -vs- Eintracht Leipzig-Süd

Nächstes Spiel, nächster Sieg. Die RB Leipzig Frauen nehmen Kurs auf die Meisterschaft und bezwingen Eintrach Leipzig-Süd verdient mit 4:0. Aber insbesondere zu Beginn taten sie sich ungewohnt schwer.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Das Spiel startete ziemlich ausgelichen. Zwischen beiden Strafräumen ging es hin und her, aber wirklich zwingende Chancen wollten zunächst nicht rausspringen. Auf RB-Seite rannte ein ums andere Mal Lisa Reichenbach an, allein der liebe Herr Fußballgott war einfach nicht gnädig. Der Ball wollte partout nicht ins Netz. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause, womit die Gastgeber ganz und gar nicht zufrieden waren, die Gäste und ihr Anhang hingegen schon.

Zweite Halbzeit mit Hattrick

Aus der Kabine kamen die RB Frauen dann spürbar aggresiver, mit mehr Willen, hier und heute den Sieg doch zu holen. Und so dauerte es nur gut zehn Minuten bis Sophia Löser den ersten Treffer markierte. Und weil es so schön war, legte sie gerade einmal drei Minuten später einen weiteren Treffer nach. Und weil ein Hattrick immer aus drei Toren besteht, netzte sie auch in der 85. Minute noch einmal.

Freud und Leid

So freute sich die eine über ihren Hattrick, während die andere heute irgendwie die Scheiße an den Hacken hatte. Lisa Reichenbach, schon in der ersten Halbzeit immer aktiv, immer Richtung Tor drängend, wollte es einfach nicht gelingen, die Kugel über die Linie zu befördern. Irgendein Abwehrbein oder die strecknweise stark haltende Schlussfrau der ELS-Damen hatten was dagegen. Und so war es Larissa Schreiber, die letztlich das 4:0 schoss und damit den Endstand in der 88. Minute herstellte.

Schönes Derby

Alles in allem kann man sagen, dass dieses Derby bei aller Rivalität wie jedes Mal auch von gegenseitigem Respekt geprägt wer. Dass auch ehemalige RB-Spielerinnen bei ELS antreten, ist sicher ein Grund dafür. So standen heute mit Michelle Förster, Aline Wegerdt und Nancy Glaser gleich drei Ex-RBlerinnen in der Startelf.

About The Author

Stein

Kam spät zum Fußball, versuchte sich dann im Texte verfassen bei den Männern. Mittlerweile Hauptaugenmerk auf den RB Frauen in Text- und vor allem Bildform. Findet, dass Frauenfußball allgemein sträflich vernachlässigt wird. Da muss sich was ändern!

Add a comment

*Please complete all fields correctly

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Passend dazu

Regionalliga: RB Leipzig U23w -vs- SV Eintracht Leipzig-Süd
Posted by Stein | 11. Oktober 2020
Sieg im Stadtderby: RB Leipzig U23w schickt SV Eintracht Leipzig-Süd mit 2:0 zurück nach Connewitz
Auch die zweite Mannschaft der RB Leipzig Frauen - ab jetzt als U23w am Start - hatte am Sonntag ein Heimspiel. Im Gegensatz zur ersten Mannschaft blieb ihr jedoch die...
2. Frauenbundesliga: RB Leipzig -vs- Borussia Bocholt
Posted by Stein | 11. Oktober 2020
Erstes Zweitligaheimspiel: RB Leipzig Frauen gewinnen deutlich mit 5:1 gegen Borussia Bocholt
Holla, die Waldfee, das ging eindrucksvoller ab als erwartet! Nach dem Auftaktsieg gegen Wolfsburg II setzten die Mädels von RB direkt das nächste Ausrufezeichen und fegten Borussia Bocholt förmlich aus...
Sachsenpokalfinale: RB Leipzig -vs- FC Phoenix Leipzig
Posted by Stein | 7. Oktober 2020
Frauenfußball in Deutschland: Ein Trauerspiel
Traritrara, die neue Saison ist da. Die Frauen von RB sind mit einem Sieg ins Abenteuer Zweite Bundesliga gestartet. Und kaum einer hat es mitbekommen. Und wenn dann eher so...